Aktuelles

09.07.2024

Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien

Die Gemeindeverwaltung sowie der Regionale Sozialdienst haben während den Sommerferien vom 8. Juli bis 9. August 2024 reduzierte Öffnungszeiten.

Mo: 8.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.30 Uhr
Di:    8.00 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Mi: 8.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Do: 8.00 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen
Fr: 8.00 - 12.00 Uhr / Nachmittag geschlossen

Der Regionale Sozialdienst ist am Montag nur bis 17.00 Uhr geöffnet und am Donnerstag ganztags geschlossen.

In dringenden Fällen können Sie telefonisch während den Öffnungszeiten auch einen Termin vereinbaren, der ausserhalb der Öffnungszeiten liegt.

(Gemeindeverwaltung: 031 808 01 33 / Regionaler Sozialdienst: 031 808 01 55)

Wir danken für die Kenntnisnahme und wünschen Ihnen eine schöne Sommer- und Ferienzeit.

Gemeindeverwaltung Riggisberg

22.07.2024

1. August-Höhenfeuer

Das traditionelle 1. August-Höhenfeuer des Verkehrsvereins Riggisberg wird um 21.30 Uhr auf der Allmid / Allemd an der Gibelegg entzündet. Das Höhenfeuer wird vom Dorf aus gut sichtbar sein.

Eine direkte Zufahrt ist nicht möglich. Falls Sie den Ort zu Fuss besuchen möchten, bitten wir Sie Rücksicht auf weidende Tier zu nehmen und auf Feuerwerke zu verzichten.

09.07.2024

Verpflichtungskredit für die Erarbeitung einer Klimastrategie Riggisberg

Die Schweiz soll bis 2050 klimaneutral sein. Der Kanton Bern hat dieses Ziel 2021 in die Kantonsverfassung aufgenommen. Den Gemeinden kommt dabei eine tragende Rolle zu.

Der Gemeinderat hat sich an der Klausursitzung im März 2023 entschieden eine kommunale Klimastrategie zu erarbeiten und hat nun den Verpflichtungskredit von CHF 45'000.00 für die Erarbeitung dieser Strategie zusammen mit einem erfahrenen Fachbüro genehmigt. Der Kanton Bern wird die Erarbeitung einer Klimastrategie voraussichtlich mit rund
CHF 20'000.00 subventionieren. 

09.07.2024

Erhöhung Beiträge für Schullager

Die vergangenen Landschulwochen wie Skilager in der Oberstufe haben gezeigt, dass die Preise für Unterkünfte, Skiabonnemente, Ausflüge etc. gestiegen sind. Deshalb hat der Gemeinderat entschieden, die Lagerbeiträge um die Kosten der Lagerleitung- und Begleitung zu erhöhen (Total + CHF 7'800.00/Jahr).

Die Durchführung von Lagern wird durch den Gemeinderat begrüsst. Er schätzt es sehr, dass die Lehrerschaft nach wie vor bereit ist, diesen Mehraufwand zu Leisten und die Verantwortung zu tragen. Die Organisation solcher Lager sind nicht zu unterschätzen und Begleitpersonen zu finden ist sicherlich nicht immer ganz einfach. 

09.07.2024

Spendenbeitrag an Singkreis Rüeggisberg-Riggisberg

Der Gemeinderat hat entschieden, dem Singkreis Rüeggisberg-Riggisberg eine einmalige Spende von CHF 300.00 zukommen zu lassen.

Der Singkreis ist als Verein organisiert (Sitz in Rüeggisberg). Sie treten vor allem anlässlich von Gottesdiensten in den Kirchen Rüeggisberg und Riggisberg auf. Zudem führen sie jedes Jahr im Riggishof einen Singnachmittag durch. Im Dezember finden jeweils Adventskonzerte statt.

Grundsätzlich werden insbesondere einheimische Vereine und Anlässe berücksichtigt. Bei der Beurteilung spielt jedoch auch eine Rolle, ob Riggisberger:innen Mitglied/aktiv in der gesuchstellenden Organisation sind oder welche Gratisleistungen der Gemeinde bereits bezogen werden (z.B. Raumbenützungen).

09.07.2024

Beitrag an Gantrisch Busse (Schnee- und Wanderbus Gurnigel) ab 2025

Der Förderverein Region Gantrisch (FRG) betreibt zwei Buslinien: Den Natur- und Sportbus (Linie 30.616), welcher jeweils an den Wochenenden von Ende Juni bis Ende Oktober auf der Strecke Schwarzenburg – Riffenmatt – Gurnigel, Stierenhütte verkehrt, sowie den Schneebus (Linie 30.615) welcher jeweils an den Wochenenden von Weihnachten bis Ende Februar auf der Strecke Schwarzenburg – Schwarzenbühl verkehrt.

Die Kosten wurden bis anhin durch die Standortgemeinden Rüschegg, Rüeggisberg, Schwarzenburg, Guggisberg und Riggisberg (bis 2023 CHF 2'500 nur für den Natur- und Sportbus), die Billette-Erträge sowie eine Defizitgarantie des FRG gedeckt. Der Kanton Bern beteiligt sich gemäss Angebotsverordnung nicht an der Finanzierung von touristischen öV-Linien.

Neu sollen sich alle Gemeinden des Regionalen Naturparks an beiden Linien finanziell beteiligen. Für die Gemeinde bedeutet dies ab dem Jahr 2025 einen jährlichen Beitrag von CHF 3'500.00. Dies gilt vorläufig für 4 Jahre, danach wird die Situation überbprüft.

25.06.2024

Abstimmungsresultate der Gemeindeversammlung vom 24.06.2024

Die Beschlüsse der Gemeindeversammlung vom 24. Juni 2024 kann der Pressemitteilung entnommen werden.

21.06.2024

Neugestaltung Dorfplatz Riggisberg

Am 20. Juni 2024 fand die Informationsveranstaltung zur «Neugestaltung Dorfplatz Riggisberg» in der Aula der Schulanlage Aebnit statt, zu welcher mittels Flyer eingeladen wurde.

Erfreulicherweise durften wir zahlreiche Interessierte begrüssen. Die wertvollen Erkenntnisse aus den Wortmeldungen dieser Veranstaltung werden bei der Weiterbearbeitung der Planung miteinbezogen und bestmöglich berücksichtigt. Die 3 Plakate des Planungsbüros Emch + Berger «Analyse, Konzept und Referenzen», welche in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung BtD Riggisberg entwickelt wurden, sollen einen Überblick zum Konzept vermitteln.

Die Bevölkerung erhält zudem die Möglichkeit, bis am 5. Juli 2024 Anregungen und Ideen aber auch Fragen und Bedenken zur Vorprojektstudie «Neugestaltung Dorfplatz Riggisberg»  einzubringen.

Diese können per Mail an Stefan Bieri, Bereichsleiter Hochbau, an die E-Mailadresse stefan.bieri@riggisberg.ch gesendet werden. Selbstverständlich können die Rückmeldungen auch direkt bei der Abteilung BtD erfolgen.

13.06.2024

Einladung zur Mitwirkung zur geplanten Parkplatzbewirtschaftung in Riggisberg

Der Gemeinderat hat entschieden, nach der Sanierung des Sonnenplatzes, auf den 1. Januar 2025, die Bewirtschaftung von Parkplätzen einzuführen, sofern das Vorhaben von der Gemeindeversammlung genehmigt wird. Der Gemeinderat verfolgt damit das Verursacherprinzip, bei welchem ein Teil der Kosten verursachergerecht auf die Parkplatznutzenden mittels Gebühren übertragen wird.

Geplant ist die Erhebung von moderaten Parkgebühren auf dem Sonnenplatz und dem Dorfparkplatz. Dazu wurden von der Verwaltung ein Parkplatzbewirtschaftungsreglement und die dazugehörige Verordnung vorbereitet (s. Beilage). Die wichtigsten Eckpunkte der neuen Bestimmungen lauten wie folgt:

  • Gebührenpflicht zwischen 01.00 – 19.00 Uhr
  • 0 – 59 Minuten gebührenfrei
  • 1 – 4 Stunden 59 Minuten CHF 1.00 pro Stunde
  • ab 5 Stunden Tagestarif von CHF 5.00
  • Dauerparkierer haben die Möglichkeit für den Sonnenplatz eine Monatskarte für CHF 50.00 oder eine Jahreskarte für CHF 480.00 zu beziehen.

Um Ihre Meinung in Erfahrung zu bringen und keine Aspekte ausser Acht zu lassen, lädt Sie der Gemeinderat nun zur Mitwirkung ein. Falls Sie Anmerkungen, Fragen oder weitere Ideen haben, dürfen Sie diese gerne bis am 31. Juli 2024 bei der Gemeindeschreiberei brieflich oder per Mail einreichen. Der Gemeinderat wird Ihre Anliegen sammeln und in einem Mitwirkungsbericht dazu Stellung nehmen. Der Versand des Berichts wird voraussichtlich im Oktober erfolgen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement für unsere Gemeinde.

Entwurf Parkplatzbewirtschaftungsreglement
Entwurf Parkplatzbewirtschaftungsverordnung
Plan Parkplatzzonen

06.06.2024

Freie Lehrstelle ab August 2025

Suchst Du eine solide Grundausbildung für deine Zukunft? Wir bieten ab August 2025 auf unserer Gemeindeverwaltung eine Lehrstelle als Kauffrau bzw. Kaufmann EFZ

Das Inserat findest du hier.

05.06.2024

Informationen aus dem Gemeinderat

Genehmigung Nachkredit "Nacht der Sterne"
Der Gemeinderat genehmigte an seiner letzten Sitzung einen Nachkredit von CHF 3'500.00 für die Durchführung des Anlasses "Nacht der Sterne" vom 13 September 2024. Weitere Infos zum Anlass folgen hier, sobald das Programm im Detail bekannt ist.

Projekt "Lebendiges Gürbetal"
Der regionale Naturpark Gantrisch hat zur Aufwertung des Gürbetals das Projekt "Lebendiges Gürbetal" lanciert. In der Programmperiode 2025-2028 wird sich der Naturpark auf ein Teilgebiet – das Gürbetal – fokussieren, wo alle Aspekte der Landschafts- und Biodiversitätsförderung kombiniert angewendet werden:
Die Erarbeitung eines Aktionsplans, Natureinsätze, Aufwertungsprojekte, Sensibilisierungs- und Mitmachaktionen, Kommunikationskampagne, Bildungsformate, Biodiversitätsförderung im Siedlungsraum und am Siedlungsrand. Das Gürbetal-Projekt ist eine Pilotregion, in der, in Partnerschaft mit den Gemeinden, umfassende Massnahmen entwickelt und umgesetzt werden sollen.
Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung entschieden, das Projekt mitzutragen. Der Lead für die Weiterbearbeitung dieses Projekts wird dem Ressort (Wasserbau/ Landwirtschaft / Tourismus / Wirtschaft / Ortsmarketing / ÖV) und der Abteilung Bau und technische Dienste übertragen.

30.05.2024

Resultat Fusions-Check

Am 1. Januar 2021 haben die Gemeinden Riggisberg und Rümligen fusioniert. In Zusammenarbeit mit dem kantonalen Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) und unter der Leitung der Fachhochschule Graubünden (fhgr) nimmt die Gemeinde am «Fusions-Check» teil. Der «Fusions-Check» soll zeigen, wie sich die fusionierten Gemeinden seit der Fusion entwickelt haben und wo Optimierungsmöglichkeiten bestehen. Der «Fusions-Check» beinhaltet einerseits eine Bevölkerungsbefragung und andererseits eine Datenerhebung durch die Gemeindeverwaltung. Eine erste solche Erhebung ist kurz vor der Fusion erfolgt. Nun liegen die Resultate der zweiten Erhebung vor.

Die Bevölkerung hatte bis Mitte Dezember 2023 Zeit, den Fragebogen auszufüllen. Ein herzliches Dankeschön geht hier an alle Personen, welche sich die Zeit dafür genommen haben.

Die Resultate des Fusions-Checks können Sie der Ergebnisdokumentation entnehmen.

23.05.2024

«Sanierung Sonnenplatz (Viehschauplatz)» Information über die Bauausführung

Endlich ist es so weit! Die Sanierung des Sonnenplatzes kann diesen Sommer umgesetzt werden.

Die Baubewilligung liegt vor und die Arbeiten sind submittiert worden. Erfreulicherweise konnten die Arbeiten mehrheitlich an einheimische Unternehmen vergeben werden.

Die Sanierung des Parkplatzes ist wie folgt geplant:

  • Bauarbeiten
    Ausführung in der Zeit vom 3. Juni bis spätestens Mitte August 2024.
  • Parkplatzmarkierung
    Die Markierung der Parkplätze darf erst nach dem mehrmaligen Abregnen des bituminösen Belages ausgeführt werden. Nur so kann die Haftung der Markierungsfarbe auf dem Schwarzbelag garantiert werden.
  • Bepflanzung Grünrabatten
    Die Humusarbeiten in den geplanten Grünrabatten werden im Zusammenhang mit den Bauarbeiten ausgeführt.
    Das Versetzen der Bepflanzung muss auf Oktober verschoben werden (Beginn vegetationstote Zeit). Hochstammbäume und Sträucher in guter Qualität sind erst im Herbst erhältlich und müssen «laubfrei» versetzt werden.

Die Bauausführung ist in zwei Etappen geplant. Das heisst, dass die Benutzung des Parkplatzes während den Bauarbeiten nur maximal je zur Hälfte angeboten werden kann. Nach Abschluss der Bauarbeiten muss der Parkplatz später nochmals für die Markierungs- resp. Bepflanzungsarbeiten für kurze Zeit abgesperrt werden.

Wir bitten um Verständnis für die leider unumgänglichen Behinderungen und Lärmemissionen während der Bauausführung und danken den Anwohnern sowie der Bevölkerung hierfür schon im Voraus bestens.

07.03.2024

Änderung Verordnung über die Tagesschule

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung Änderungen der Verordnung über die Tagesschule beschlossen, welche per 1. August 2024 in Kraft treten werden.

Die Änderungen betreffen die Artikel 5, 8, 10, 12, 17 und 30.

Den angepassten Erlass gültig ab 1. August 2024 finden Sie hier.

06.03.2024

Naturpark Gantrisch ist erster «Dark Sky Park» der Schweiz

Und die Gemeinde Riggisberg ist ein Teil dieses «Dark Sky Park»-Gebietes!

Im Naturpark Gantrisch hat die Nacht einen hohen Stellenwert: Gemeinsam mit Parkgemeinden und Partnern setzt sich der Förderverein Region Gantrisch für den Schutz der
Nachtdunkelheit ein. Nun wurde der Naturpark Gantrisch für seine überdurchschnittlich hohe Nachtdunkelheit in seiner dunklen Zone als schweizweit erstes Gebiet mit dem internationalen Label «Dark Sky Park» ausgezeichnet.

22.02.2024

Wahlen in die Schulkommission Riggisberg

Die Vertretungen der Gemeinde Thurnen und der Gemeinde Burgistein wechseln in der Schulkommission:

  • Gemeinde Thurnen: Als Nachfolge von Monika Schmutz nimmt neu Urs Knörri per sofort Einsitz in der Kommission
  • Gemeinde Burgistein: Als Nachfolge von Toni Kropf nimmt Sandra Wyss per 1. August 2024 Einsitz in der Kommission

Der Gemeinderat Riggisberg dankt den austretenden Kommissionsmitgliedern für ihr Engagement und wünscht den neuen Mitgliedern viel Freude in diesem Amt. 

18.12.2023

NEU: ab 1. Januar 2024 Kunststoffsammlung für Haushalte in Riggisberg

«Etwas Gutes tun, geht ganz leicht»

Auch in der Gemeinde Riggisberg wird ab 1. Januar 2024 die Kunststoffsammlung eingeführt. Dies auf vielseitigen Wunsch der Einwohner. Wir freuen uns somit einen Beitrag zur Entlastung der Umweltprobleme beizutragen, mit einem nachvollziehbaren Recyclingkreislauf.

Weitere Information dazu finden Sie unter diesem Link sowie www.sammelsack.ch.

Um die Einführung zu erleichtern, erhalten Sie in diesen Tagen per Post einen Flyer mit allen nützlichen Informationen sowie einen 35L Sammelsack von «Bring Plastic Back», zugestellt.

27.06.2023

Kollektivunterkunft Gurnigelbad, Extrafahrten auch für lokale Bevölkerung

02.12.2022

Gewährleistung eines einwandfreien Winterdienstes

Die Wegmeister der Gemeinde Riggisberg sind stehts bestrebt, einen einwandfreien Winterdienst zu gewährleisten. Damit die Winterdienstarbeiten ohne grössere Beeinträchtigungen durchgeführt werden können und um einen reibungslosen Winterdienst zu garantieren, ist die Gemeinde auf das Verständnis und die Rücksichtnahme der Einwohner*innen angewiesen. Leider wurde in den letzten Jahren mehrfach festgestellt, dass die Durchfahrt der Schneeräumungsfahrzeugen durch abgestellte Fahrzeuge auf Trottoirs erschwert oder verhindert wird. Leider ist es dadurch unseren Mitarbeitern nicht möglich, an diesen "zugeparkten" Stellen den Schnee einwandfrei zu räumen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch Schneehaufen behinderte oder eingeschlossene Fahrzeuge selbst und auf eigene Kosten vom Fahrzeughalter freigeschaufelt werden müssen. Wir bitten Sie daher inständig, keine Fahrzeuge auf den Trottoirs abzustellen, damit eine einwandfreie Schneeräumung sichergestellt werden kann. Für Schäden an unrechtmässig parkierten Fahrzeugen wird keine Haftung übernommen. Gleichzeitig machen wir darauf aufmerksam, dass die Strassenanstösser für die Schneeräumung im Bereich ihres Strassenanschlusses selbst verantwortlich sind und der Schnee nicht im öffentlichen Bereich abgelagert werden darf.

BAU UND TECHNISCHE DIENSTE RIGGISBERG

01.12.2022

Inkrafttreten Erlasse Riggisberg

Der Gemeinderat hat folgende Erlasse genehmigt:

  • Verordnung betreffend den Schülertransport der Einwohnergemeinde Riggisberg in Kraft seit 01.08.2022.
  • Gebührenverordnung zum Abfallreglement. Inkrafttreten per 01.01.2023
  • Konzept der Gemeinde Riggisberg betreffend Würdigung/Ehrungen herausragender Leistungen. Inkrafttreten per 01.01.2023.

Die Erlasse stehen auf unserer Homepage unter Onlineschalter – Reglemente zum Herunterladen bereit.

11.08.2022

Inkrafttreten Erlasse Riggisberg

An der Gemeindeversammlung vom 22. Juni 2022 wurden folgende Reglemente genehmigt, welche in Kraft getreten sind bzw. treten werden:

  • Änderung Gemeindeordnung (per 1.1.2023)
  • Änderung Schulreglement (per 1.8.2022)
  • Änderung Polizeireglement (per 1.9.2022)
  • Reglement für die Erhebung einer Konzessionsabgabe Stromversorgung (per 01.01.2023)

Der Gemeinderat hat zudem folgende Verordnung genehmigt, welche per 1.1.2023 in Kraft treten wird:

  • Verordnung über das Jugendmitwirkungsrecht

Die Erlasse stehen auf unserer Homepage unter Onlineschalter – Reglemente zum Herunterladen bereit.

30.06.2022

Rätselpfad Riggisberg

Ein wunderschöner Rätselpfad mit spannenden Rätseln für Jung und Alt gibt es ab Juni 2022 in Riggisberg, Die Rätseltour können Sie mit Ihrer Familie oder mit Freunden unternehmen. Dabei knobeln Sie um die Wette. Die kleinen Kinder (ab ca. 2 Jahren) können Bauer Alfred helfen, seine Tiere wieder einzufangen, die ausgebrochen sind. Grössere Kinder, Jugendliche und Erwachsene begleiten und unterstützen Detektiv Tom bei seiner Arbeit. Auch gibt es verschiedene andere Rätsel zu lösen und es ist für jede Altersgruppe etwas Spannendes dabei. Lassen Sie sich überraschen!

Flyer/Infos zum Rätselpfad

Laufblatt kleine Kinder

Laufblatt Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Lösungsblatt Rätselpfad

 

webcontact-2018.riggisberg@itds.ch